Kolumne des Monats

16.09.2017
Am 14. Mai 2017 wurde ich zur Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Borken II gewählt. Seitdem hat sich vieles verändert und einiges ist (zum Glück) gleich geblieben: ich bin jetzt Landtagsabgeordnete, mit Herzen (West-)Münsterländerin und immer noch JUlerin. All das möchte ich bleiben und versuche den Spagat zwischen meiner Heimat und Düsseldorf bestmöglich meistern.

Mit der Landtagswahl – eigentlich schon während des Wahlkampfes – ist Politik für mich zum Hauptberuf geworden. Vorher und auch jetzt noch bin ich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik und in der Jungen Union aktiv: Ich bin Vorsitzende beim Jugendwerk Heek e.V., sachkundige Bürgerin im Jugendhilfeausschuss des Kreises Borken und stellvertretende Landesvorsitzende der JU NRW. All diese Ämter fülle ich mit Leidenschaft aus und möchte auch weiterhin diesen Aufgaben nachgehen.
 
20.08.2017
Vor vielen Jahren schieb ich für eine Parteizeitschrift der CDU einen Beitrag mit dem Titel: „Keine Frauenpolitik, nirgends“, was mir einiges an Diskussionen und Gegenwind einbrachte, gerade auch innerhalb der CDU. Die Fragen von damals stehen aber bis heute nahezu ungelöst weiter im Raum: Wo ist die Politik, die tatsächlich Gleichberechtigung und Gerechtigkeit zwischen Mann und Frau schafft und allen gerecht wird, unabhängig davon, wie sie ihr Leben gestalten wollen?
 
 
15.06.2017

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer von Flucht und Vertreibung am 20. Juni veröffentlichen wir heute einen Beitrag zum Thema "Wie wichtig ist das Gedenken an Flucht und Vertreibung?"