Neuigkeiten

15.10.2019, 23:31 Uhr

Politisch auf Herz und Nieren getestet - Junge Union unterstützt Hendrik Grau für den CDU-Kreisvorsitz

Pressemitteilung

Die Junge Union Münster hat in ihrer gestrigen Vorstandssitzung einstimmig beschlossen, Hendrik Grau als neuen CDU-Kreisvorsitzenden zu unterstützen. Der Nominierung ist ein langes und intensives Gespräch über die bevorstehenden Herausforderungen der CDU-Münster vorausgegangen.

"Wir haben Hendrik Grau politisch auf Herz und Nieren getestet, seine Ziele und Ideen kritisch beleuchtet und sind demnach zur festen Überzeugung gelangt, dass er der Richtige für das höchste Parteiamt in der CDU-Münster ist. Denn neben guten Ideen besitzt er gleichermaßen eine hohe Durchsetzungskraft, wie auch die Fähigkeit, verschiedene Strömungen in der Partei zusammenzubringen. Für die anstehenden Kommunalwahlen wird es genau hierauf ankommen", so der Vorsitzende der Jungen Union Münster Dietrich Aden.

 
Die Junge Union Münster wird darüber hinaus auch eigene Kandidaten für den CDU-Kreisvorstand nominieren und zeitnah der Öffentlichkeit vorstellen. "Es ist völlig klar, dass die CDU gerade in Münster jung, digital und modern sein muss. Deswegen werden wir motivierte Mitglieder aus der Jungen Union für den CDU-Kreisvorstand aufstellen", so Dietrich Aden.