JU Münster bei Instagram

#jumuenster

weiter »

JU bei Whatsapp

Klink Dich ein!

weiter »

JU Münster bei Facebook

Vernetze Dich und komme mit uns ins Gespräch - liken nicht vergessen!

weiter »

Wir sind für Dich da!

Nimm gerne mit uns Kontakt auf!

weiter »

Hallo und herzlich willkommen!



Schön, dass Du bei uns vorbeischaust. Hier findest Du alles an Informationen rund um die Junge Union Münster. Wenn auch Du Dich engagieren oder politisch bilden möchtest, dann komm doch zu einen unseren Veranstaltung oder kontaktiere uns!

Jeden ersten Mittwoch im Monat treffen wir uns um 19:00h in der Gaststätte "Kruse Baimken", Am Stadtgraben 52, 48143 Münster, unter dem Motto "Stammtisch statt Schreibtisch". Hierzu sind vor allem Neumitglieder und Interessierte an der Arbeit der Jungen Union eingeladen. Hast Du weitergehende Fragen zu unserer Arbeit, dann kannst Du uns einfach kontaktieren (kontakt@ju-muenster.de) oder besuch unsere Facebook-Seite.

NEU! Bleibe mit unserem WhatsApp-Nachrichtendienst auf dem aktuellen Stand: Speicher einfach die folgende Nummer als WhatsApp-Kontakt ein und sende uns die Nachricht "Hallo JU" mit Deinem Namen:
0160 308 2334
Du kannst jederzeit den Dienst mit einer Nachricht abstellen.

Viele Grüße,

Dietrich
(Kreisvorsitzender)





14.11.2018

JU Münster unterstützt die Kandidatur von Jens Spahn für den Parteivorsitz der CDU Deutschland

#WirfürSpahn

Wir erinnern uns gerne an die häufigen Besuche von Jens Spahn bei der Jungen Union Münster. Bei seinen Reden oder in persönlichen Gesprächen hat er mutig für seine eigenen politischen Ideen und Vorstellung geworben - auch als sie noch nicht „en vogue“ waren.


03.11.2018

Preußenstadion muss jetzt an der Hammer Straße ausgebaut werden

Pressemitteilung

„Genug der Worte, lass mich auch endlich Taten sehen“. Mit diesem Zitat kommentiert JU-Vorsitzender Dietrich Aden das Aus der Stadionpläne in Senden-Bösensell. „Es war gut und richtig, dass verschiedene Standorte für ein Preußenstadion ernsthaft geprüft und diskutiert wurden. Jetzt müssen wir aber die jahrzehntelange Diskussion um den Neubau des Preußenstadions beenden und das Versprechen einlösen, dass Preußen Münster ein zweitligataugliches Stadion bekommt.“


25.06.2018

Kritik am neuen Polizeigesetz in NRW

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem AK Innere Sicherheit

Die Überarbeitung des Polizeigesetzes in NRW ist wichtig und dringend notwendig. Die von der Landtagsfraktion beschlossenen Maßnahmen werden durch den Arbeitskreis Innere Sicherheit der CDU Münster und die Junge Union Münster ausdrücklich begrüßt. Innenminister Reul lässt auch bei diesem Gesetz erkennen, dass er klug und umsichtig in seinem Amt handelt.“, erläutert Dietrich Aden, Vorsitzender der Jungen Union Münster. So verschob der CDU Innenminister die dritte und letzte Lesung des Polizeigesetzes auf einen Termin nach der Sommerpause des Landtages. Diese Verzögerung ergibt sich, da die CDU die konstruktive Kritik einiger Experten ernst nimmt, diese aufnimmt um der Polizei so ein Gesetz zur Verfügung zu stellen, welches verfassungsrechtlich sicher und überprüfbar ist und die Polizei wieder handlungsfähig macht.


20.04.2018

Junge Union Münster fordert Toilettenwagen am Aasee - Begegnungsraum am Aasee stärken

Pressemitteilung

Die Junge Union Münster freut sich darüber, dass sich so viele junge Menschen in den ersten sommerlichen Tagen auf den Aaseewiesen versammelt haben und das schöne Wetter genossen haben. Vor allem an den Aaseekugeln haben viele gegrillt, getrunken, Musik gehört oder gespielt. "Dies ist Ausdruck einer besonderen Lebensfreude, die zu Münster gehört und deswegen ordnungsrechtlich begleitet werden muss", so der Vorsitzende der Jungen Union Münster Dietrich Aden.